In​fo
Die GRGEKO wird wöchentlich (jeweils Freitags) aktualisiert und steht den Benutzerinnen und Benutzern 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Sie erleichtert nicht nur allen Parlamentarierinnen und Parlamentariern die politische Arbeit, sondern bietet auch der breiten Bevölkerung die Möglichkeit, die Arbeit des Grossen Rates des Kantons Thurgau im Detail zu verfolgen.
Für generelle und inhaltliche Fragen stehen Ihnen die Parlamentsdienste des Kantons Thurgau gerne zur Verfügung (Tel. 058 345 53 13).
Systemanforderungen
Browser
Aktuelle Versionen von Internet Explorer und Firefox werden unterstützt. Leichte Abweichungen können je nach Browser vorkommen. Bei früheren Versionen können Darstellungsprobleme auftreten.
Einstellung
"Java/JavaScript ausführen" muss aktiv sein.
Bildschirmdarstellung
Optimale Darstellung ab Auflösung 1024 x 768
Dokumentformat
Die Dokumente zu den Geschäften werden im pdf Format angezeigt. Für die Anzeige benötigen Sie die Gratissoftware Acrobat-Reader. Die neuste Version können Sie direkt von der Homepage von Adobe auf Ihren PC installieren: https://acrobat.adobe.com/ch/de/acrobat/pdf-reader.html
Bedienungshinweise
Sortierung
Alle Standardlisten sind absteigend nach Eingangsdatum ("das Neuste zuoberst") sortiert.
Innerhalb einer Liste können Sie durch Klick auf den Spaltentitel in jeder Spalte auf- oder absteigend sortieren.
Drucken
Durch Klick auf das Symbol Drucken in der Titelzeile wird der Bildschirminhalt ausgedruckt.
Suchen nach weiteren Kriterien
Hier können Sie mittels der Volltextsuche nach Wörtern oder Phrasen innerhalb von Dokumenten oder in den Geschäftsdaten suchen. Standardmässig ist die Suche nach Geschäftsdaten aktiviert.
Wird nur nach dem Dokumententitel oder nach Wörtern innerhalb von Dokumenten gesucht, muss die „Suche in Dokumenten“ aktiviert werden.
In den Zahlenfeldern (GRG-Nummer, Laufnummer, Abschlussnummer und RRB-Nummer etc.) kann im linken Feld eine Nummer stehen (z.B. 124). Dann sucht das System nur nach den Geschäften mit der Nummer 124, unabhängig der Legislaturperiode. Werden in beiden Zahlenfeldern Nummern eingegeben, so sucht das System nach allen Geschäften innerhalb dieser Eingabe (z.B. GRG-Nummer 125 bis 129). Die Eingabe im linken Feld darf nicht grösser sein als die Eingabe im rechten Feld.
Die kombinierte Suche erlaubt die Eingabe von Daten in den einzelnen Geschäftsdatenfeldern.
Die Auswahlfelder (Geschäftsart, Departement, etc.) sind Dropdown-Felder.
Das Feld Legislatur offeriert die Legislaturperioden, wobei mehrere Perioden aktiviert werden können.
Die Datumsfelder können mittels Kalenderblatt eingegeben werden.
Mit den Schaltflächen (Button) [Suchen] wird die Suche gestartet und mit dem Button [Suche zurücksetzen] kann die ganze Eingabemaske gelöscht werden.
Nach getätigter Suche erhalten Sie im Portlet Suchresultat die Liste der gefundenen GRG-Geschäfte. Das Geschäft öffnen Sie mit dem linken Mausklick auf der jeweiligen Zeile des GRG-Geschäfts.
ABFRAGEN VON EINZELNEN WORTANFÄNGEN (SINGLE TERMS)
Allgemein werden bei der Suche nach Wortanfängen und Wörtern keine Platzhalterzeichen (wie %, * usw.) verwendet. Eine Eingabe von „bau“ startet eine Suche nach Objekten, welche die Wörter mit den Zeichen „bau“ am Wortanfang und das Wort (den Term) „bau“ enthalten. Bei einer Suche wird Gross- und Kleinschreibung grundsätzlich nicht berücksichtigt, d.h. eine Suche nach „bau“ ergibt dieselben Treffer wie eine Suche nach „Bau“ oder „BAU“.
ABFRAGEN VON MEHREREN WORTANFÄNGEN IM SELBEN DOKUMENT
Analog zum Abfragen von einzelnen Wörtern bzw. Wortanfängen können mehrere Wörter bzw. Wortanfänge in einem Dokument gesucht werden. Die einzelnen Wortanfänge einer Suchabfrage werden mit einem logischen UND verknüpft. Es werden nur jene Dokumente ausgegeben, die alle eingegebenen Wörter bzw. Wortanfänge enthalten.
Beispiele: bericht schreiben
Bericht Schreiben
BERICHT schreiben
Alle drei Varianten in diesem Beispiel liefern dasselbe Resultat. Es werden jene Ergebnisse geliefert, in denen die Wörter "bericht" und "schreiben" als Wortanfang oder als eigenständige Wörter (Terme) vorkommen. Die Gross- und Kleinschreibung wird nicht berücksichtigt.
PHRASENSUCHE / EXAKTE SUCHE
Mit Phrasensuche wird exakt nach Wörtern oder Phrasen gesucht. Die Suche wird durch Anführungs- und Schlusszeichen (") unmittelbar vor und am Ende der gesuchten Phrase initiiert.
Beispiel: "Einfache Anfrage von Dr. Hans Muster"
Die Phrasensuche ist nicht sinnvoll, wenn die genaue Schreibweise (Wörter bzw. Phrasen) nicht bekannt ist.
LOGISCHE VERKNÜPFUNGEN
AND
Wortanfänge, Wörter und Phrasen einer Suchabfrage werden impliziert ‚und-verknüpft’. Das heisst, es werden nur jene Treffer im Suchresultat ausgegeben, in denen alle aufgelisteten Wortanfänge, Wörter und Phrasen vorkommen. Das Schlüsselwort AND kann ebenfalls explizit in einer (zum Beispiel geschachtelten) Abfrage vorkommen.
Beispiel: "Bericht" AND "Beschluss"
OR
Die Oder-Verknüpfung liefert jene Ergebnisse, in denen zumindest eine der Suchbedingungen erfüllt ist, also in denen einer der Wortanfänge, eines der Wörter oder eine der Phrasen vorkommen. Das heisst, es werden auch jene Treffer im Suchresultat ausgegeben, in denen nur ein einziger aufgelisteter Wortanfang, ein Wort oder eine aufgelistete Phrase vorkommen. Das Schlüsselwort OR muss explizit in einer Ab-frage formuliert werden und kann auch geschachtelt vorkommen.
Beispiele: ("Bericht" OR "Beschluss") "Anfrage"
("Bericht" OR "Beschluss") AND "Anfrage"
Die beiden Beispiel-Abfragen liefern jene Ergebnisse, in denen das Wort "Bericht" und/oder das Wort "Beschluss" gemeinsam mit dem Wort "Anfrage" vorkommen. Sie liefern also Ergebnisse mit den Kombi-nationen "Bericht" und "Anfrage", "Beschluss" und "Anfrage" sowie "Bericht", "Beschluss“ und "Anfrage“.
NEAR
Eine Suche mit NEAR liefert ausschliesslich Ergebnisse, in denen ein Wort nahe einem anderen steht.
Beispiel: Bericht NEAR Beschluss
NOT
Eine Suche mit NOT liefert Ergebnisse aus einer Grundmenge, in der ein Wort nicht vorkommt. NOT kann nicht alleine verwendet werden.
Beispiel: Bericht NOT Beschluss